Eine Radreise am bayrischen Alpenrand - Die-Allgäuseiten.de

Ihr Informations-, Ausflugs- und Freizeitportal für’s Allgäu

Alatsee
Title
Direkt zum Seiteninhalt

Sommer-Sport im Allgäu

Eine Radreise am bayrischen Alpenrand

Während einer Radreise können Sie Ihre Umgebung hautnah erleben.
Geeignete Landschaften zeichnen sich durch Abwechslung und Vielfalt aus. Ein Beispiel ist der bayerische Alpenrand, ein Abschnitt des fast 1200 Kilometer langen Alpenbogens.


Was zeichnet den bayerischen Alpenrand aus?
Am Alpenrand liegen unterschiedliche Landschaftsgebiete mit eigenem Charakter.
Die für ihre hügelige Moränenlandschaft bekannte Gegend um die Seen Starnberger See, Ammersee, Wörthsee, Pilsensee und Weßlinger See in Oberbayern wird als 'Starnberger-Fünf-Seen-Land' bezeichnet.
Das 'blaue Land' ist eine Region rund um Murnau am Staffelsee. Der Titel wurde vom Künstler Franc Marc verliehen, der dort ein blaues Licht- und Farbspiel beobachtete.
Eine Landschaft mit kulturellen Eigenheiten ist das Allgäu, bestehend aus dem südlichsten Teil des bayerischen Regierungsbezirks Schwaben.
Das Chiemgau umfasst Gebiete des Landkreises Traunstein und Rosenheim und dehnt sich um den Chiemsee aus.

Der Chiemsee, das' Bayerische Meer' genannt, ist mit einer Größe von 80 Quadratkilometern der größte See Bayerns. Seine Inseln 'Herrenchiemsee' und 'Frauenchiemsee' können ganzjährig mit dem Schiff erreicht werden.
Bedeutendes Feuchtgebiet ist der Ammersee mit zwei großen Naturschutzgebieten und einem 42 Kilometer langen Rundweg.
Einer der tiefsten Alpenseen Deutschlands ist der Walchensee mit einer maximalen Tiefe von 190 Metern.

An interessanten Städten und Sehenswürdigkeiten mangelt es nicht.
Bad Tölz, bekannt für ihre Altstadt, ist wirtschaftliches und kulturelles Zentrum des Altlandkreises Bad Tölz.
Zahlreiche Einkehrmöglichkeiten gibt es in Rottach-Egern auf einer 1200 Meter langen 'Schmankerlmeile' und in Uffing am Staffelsee informiert das Heimatmuseum über Uffings Geschichte.

Oberhalb von Hohenschwangau steht das Schloss Neuschwanstein, ein Hauptwerk des Historismus, welches 1869 für den bayerischen König Ludwig II erbaut wurde.
Das gegenüberliegende Schloss Hohenschwangau wurde zuerst Burg Schwanstein genannt. Kronprinz Maximilian ließ es von 1832 - 1836 im neugotischen Stil umbauen.

Weitere Sehenswürdigkeiten sind die Wieskirche, ein Rokoko-Bauwerk der Gemeinde Steingaden und das Kloster Andechs mit seiner konzernunabhängigen Klosterbrauerei.
Die Votivkapelle bei Berg wurde in Gedenken an König Ludwig II errichtet, dessen Todesursache bis heute ein Rätsel ist.

Weitere Eindrücke vermittelt die Reportage Durch das bayerische Alpenland.


Fahrradreisen
Eine Fahrradreise kann individuell gestaltet oder durch Tourenleiter begleitet werden. Dafür gibt es einige Anbieter. Unter Fahrradreisen mit Launer-Reisen finden Sie weiterführende Informationen und Angebote.
Nach Schwierigkeiten aufgrund der Coronapandemie erlebt der Radtourismus 2022 wieder an Beliebtheit, was in der Radreiseanalyse 2022 ersichtlich wird.


Vorbereitung
Haben Sie sich zu einer Tour entschlossen, benötigen Sie passende Ausrüstung. Daran sollten Sie denken:

- Fahrradhelm, Rucksack mit Regenhülle, Fahrradschloss
- wetterfeste Kleidung, Radhandschuhe, Radhosen und Fahrradschuhe
- Proviant, Getränke
- Pflaster und Mullbinden für den Fall einer Verletzung

Statten Sie sich mit Fahrradwerkzeug aus, um ihr Fahrrad unterwegs reparieren zu können.

Während einer Radtour am Alpenrand werden Sie körperlich gefordert, da Etappen bis zu 89 Kilometer lang und bergig sind.
Sie sollten vertraut mit längeren Tagestouren sein. Für unebene Wege mit Anstiegen eignen sich Mountainbikes.



Das könnte Sie eventuell auch interessieren:





© Die-Allgäuseiten.de, Markus Hannig, 2004-2022
Zurück zum Seiteninhalt